Mediation- Streitschlichtung von Schülern für Schüler

<< Es ist kurz vor Ende der großen Pause. Eine aufgebrachte Menge von Fünftklässlern steht vor dem Lehrerzimmer und berichtet dem Lehrer von dem aktuellen Pausenvorfall. Die Lösung sollte ihrer Meinung nach schnell erfolgen und die Übeltäter sofort bestraft werden. >>

So oder so ähnlich läuft es an vielen Schulen ab!

Nicht jedoch, wenn es Streitschlichter gibt, die sich mit diesen Konfliktsituationen auskennen und den Streitenden bei der Lösung ihres Streits unterstützend zur Seite stehen können.

Die Streitschlichterausbildung, welche seit 2008 von den Lehrkräften Frau Peters und Frau Heilmann geleitet wird, erfolgt in mehreren Workshops im Rahmen vom TOP Soziales Engagement (SE) in den 8. Klassen. Hier lernen die zukünftigen Streitschlichter die Gefühle anderer wahrzunehmen und zu deuten, aktiv zuzuhören und zu spiegeln. Auch die Phasen der Streitschlichtung sowie die Lösungsfindung (Win-Win-Situation) werden hierbei vermittelt und eingeübt.

Ist ein Streit für beide Parteien erfolgreich beigelegt, werden die Vereinbarungen in einem Vertrag festgehalten und von den Streitschlichtern bei einem Nachtermin überprüft.

Die Methode der Mediation verlangt von den Schülern Selbstbewusstsein, Einfühlungsvermögen sowie auch Ernsthaftigkeit. Zudem sind die Schüler sehr engagiert, zuverlässig und übernehmen ein hohes Maß an Verantwortung für ihre Mitschüler und das Schulklima.